Working ansible command/task for restarting nodes

I didn’t find any working ansible commands to do something on a node, then reboot it, wait for it to come back and do other stuff, so I experimented around and wrote a working
one.
You’ll probably run into trouble when your SSH port is not 22. I guess you can write something with jinja2 syntax to get the SSH port from ansible.
It probably will not work at all, if your SSH port is defined in an ssh_config file (Read the man page for that name, if you don’t know what it is, if you’re interested) and not the ansible hosts list.

I tested this on Ansible 2.2.0.0 and it works here.

Continue reading

Amazon Dash Button zweckentfremden (OHNE ARP!) 1/n

Seit kurzem sind die Amazon Dash Buttons auch in Deutschland verfügbar. Ich habe natürlich direkt zugeschlagen, da mir kein Knopf mit Internet bekannt ist welcher für 5€ zu haben wäre. Selbst Selbstbau scheidet da aus.

Stellt sich nur die Frage wie man den Button für eigene Zwecke nutzt. Leider macht einem das Amazon sehr schwer.

Nicht nur jeder Knopfdruck sondern sogar die Konfiguration benötigt eine bestehende Internetverbindung inkl. Konnektivität zu den echten Amazon Servern, da das ganze über HTTPS läuft und der Button tatsächlich das Zertifikat verifiziert.

Continue reading

Removing the Emby Premiere nagging from its Webclient

Emby (an alternative to Plex) is a nice piece of open source software which indeed deserves payment.

For this, there is something called „Emby Premiere“ which unlocks more features. Perfectly fine.
However asking everywhere in the Web UI to please please please buy it and showing a full screen popup every 72 Hours to suggest buying it is debatable but would be acceptable with a reasonable pricing.

This isn’t the case. There are three options:

  1. Monthly (recurring) $4.99
  2. 1 Year $39.99
  3. Lifetime $99.99

Problem is: Lifetime isn’t Lifetime.

Continue reading

Auf Umwegen zur low-cost smarten Telefonanlage Teil 1

Ich bin Kabel Deutschland Nutzer. Mein Hitron router läuft im Bridge-modus, mein N54L routet, erzeugt WLAN usw.
Mein DECT Telefon ist daher ohnehin schon ziemlich unsmart ein Telefon. Es hat richtige AAA Akkus und kann eben telefonieren. Ein Siemens Gigaset A630. Nett, aber nicht smart.

Jetzt kommt zur Abwechslung mal wieder Michael Teeuw mit seinen Ideen ins Spiel.

Continue reading

Debian Wheezy Gaming with KVM (BF3)

WARNUNG WARNUNG WARNUNG

Dieser Artikel ist auf Englisch. Solltest du dieser Sprache nicht mächtig sein wirst du vermutlich auch nicht zur Einrichtung fähig sein.

WARNING WARNING WARNING

This is a very advanced guide. This is NOT a Step by Step guide. You have to be skilled with Linux or YOU WILL FAIL.

 

There are a lot of people like me who would love to only run Linux on their main rig but need a native Windows Install for DX11 Games like Battlefield 3.

Wine doesn’t support them and Virtual machines are just too slow. Not anymore. Don’t believe me? This is my 3dmark11 Score in KVM

Using a recent Kernel with CONFIG_VFIO_PCI_VGA=y you can pass through a real GPU and use its real performance.

Continue reading

UPNP/DLNA und das Play To-Kontextmenü unter Linux

So, spontan habe ich mich dazu entschlossen aus diesem Thema eine Artikelserie statt einem einzelnen Artikel zu machen. Wo fange ich da an? Am besten in der Mitte. Das ist sinnvoll.

Vorab: Was kann DLNA? Wozu?

Mit DLNA/UPnP kann man beispielsweise Bilder, Musik oder Videos von seinem Smartphone auf sogenannten DLNA Renderern anzeigen lassen. Ohne Netzwerkshares und Kabel. Die Software dazu werde ich in späteren Artikeln vorstellen.

Continue reading

Minecraft und Pulseaudio

Aus Gründen™ erlaubt Minecraft unter Linux es nicht den Audiostream beispielsweise in pavucontrol auf eine andere Soundkarte zu leiten.

Um Minecraft/OpenAL dieses Verhalten abzugewöhnen legt man einfach im ~ Verzeichnis eine Datei namens .alsoftrc mit diesem Inhalt an.

[pulse]

## allow-moves:
# Allows PulseAudio to move active streams to different devices. Note that the
# device specifier (seen by applications) will not be updated when this
# occurs, and neither will the AL device configuration (sample rate, format,
# etc).
allow-moves = true

Viel Spaß mit einem nicht mehr zickenden Ton. 🙂