Apache2 Multi-Domain/Subdomain + mod_rewrite

Um mit einem Apache2 Server auf der gleichen IP je nach Domain unterschiedlichen Content anzubieten sind folgende Schritte (mit rootrechten) notwendig:

  1. Den A Record der gewünschten Domain auf die IP des Servers setzen.
  2. /etc/apache2/sites-available/default nach /etc/apache2/sites-available/*Domain/Subdomain hier* kopieren
  3. DocumentRoot, ServerName und ServerAlias nach eigenen Wünschen anpassen
  4. a2ensite *Dateiname aus Schritt 1 hier*
  5. service apache2 restart

 

Um mod_rewrite zu aktivieren reichen 2 Schritte (mit Rootrechten):

  1. a2enmod rewrite
  2. service apache2 restart

 

 

Hypfers .nanorc

Spoiler Inside SelectShow

Gehört nach ~/.nanorc

Minecraft und Pulseaudio

Aus Gründen™ erlaubt Minecraft unter Linux es nicht den Audiostream beispielsweise in pavucontrol auf eine andere Soundkarte zu leiten.

Um Minecraft/OpenAL dieses Verhalten abzugewöhnen legt man einfach im ~ Verzeichnis eine Datei namens .alsoftrc mit diesem Inhalt an.

[pulse]

## allow-moves:
# Allows PulseAudio to move active streams to different devices. Note that the
# device specifier (seen by applications) will not be updated when this
# occurs, and neither will the AL device configuration (sample rate, format,
# etc).
allow-moves = true

Viel Spaß mit einem nicht mehr zickenden Ton. 🙂

Hello_world.c

Hallo lieber Leser,

hier wird sich vermutlich hoffentlich eventuell mehr oder weniger nützliches oder witziges zum Thema IT und ähnlichem finden.

Intention dafür ist der Wunsch danach diese kleinen Dinge zu Notieren die jeden Tag anfallen und bei denen man sich jeden Tag vornimmt sie für später zu notieren es aber niemals tut.

Vielleicht können ja so auch andere davon profitieren. 🙂