Minecraft und Pulseaudio

Aus Gründen™ erlaubt Minecraft unter Linux es nicht den Audiostream beispielsweise in pavucontrol auf eine andere Soundkarte zu leiten.

Um Minecraft/OpenAL dieses Verhalten abzugewöhnen legt man einfach im ~ Verzeichnis eine Datei namens .alsoftrc mit diesem Inhalt an.

[pulse]

## allow-moves:
# Allows PulseAudio to move active streams to different devices. Note that the
# device specifier (seen by applications) will not be updated when this
# occurs, and neither will the AL device configuration (sample rate, format,
# etc).
allow-moves = true

Viel Spaß mit einem nicht mehr zickenden Ton. 🙂